top of page
  • AutorenbildSarah

Unsere Tipps für deinen Tagesausflug zum Felsen von Gibraltar

Aktualisiert: 20. Juni

Wenn du in Andalusien - vor allem an der Costa del Sol oder der Costa de la Luz - bist, dann lohnt sich ein Ausflug ins Nachbarland Gibraltar. Der Felsen von Gibraltar gehört nicht zu Spanien, sondern ist ein Stadtstaat sowie ein britisches Überseegebiet mit rund 30.000 Einwohnern. Hier werden dir einige Atrraktionen geboten, die wir dir nun vorstellen möchten.


Der Felsen von Gibraltar ist einen Tagesausflug wert

Unsere 10 Top Rock of Gibraltar Sehenswürdigkeiten


  1. Naturschutzgebiet Felsen von Gibraltar samt Berberaffen

  2. Main Street

  3. Gibraltar National Museum

  4. Alameda Garden und Wildlife Park

  5. Garrison Library

  6. Europa Point

  7. Ocean Village

  8. Mediterranean Steps

  9. King's Bastion

  10. Queensway Quay


Sehenswertes in der Altstadt von Gibraltar


Gibraltar ist ein Reiseziel, das bei vielen für zwei Dinge bekannt ist: Affen und Duty Free Shopping. Durchaus ist es so, dass du auf der Main Street reichlich Geschäfte findest, die aufgrund der fehlenden Mehrwertsteuer vor allem Tabak, Alkohol und Luxuswaren wie Schmuck zu bieten haben.


Wir empfehlen einen Abstecher zu Irish Town sowie in die Engineer's Lane, um lokalere Läden zu entdecken. Die Haupteinkaufsmeile ist teils sehr auf Touristen ausgelegt, weshalb dies eine willkommene Abwechslung darstellen kann.



Die Upper Town hat zwar kaum Geschäfte zu bieten, doch wenn du zum Beispiel den Aufstieg über die Castle Steps wagst, dann gelangst du in den alten Kern von Gibraltar. Zudem wirst du mit einem herrlichen Blick auf die Stadt belohnt. Die Devil's Gap Road hält wiederum eine Erinnerung an das erste Referendum im Jahr 1967 bereit. In diesem Jahr wurde zum ersten Mal mit überwältigender Mehrheit abgestimmt, dass Gibraltar auch weiterhin britisch bleiben soll. Die Union Jack Steps halten, was ihr Name verspricht.


Der Landport Tunnel, der dich auf den Platz Casemates führt war übrigens einst der einzige Zugang zu Gibraltar. Mit der Zeit hat sich einiges getan, mitunter wurde immer mehr Land gewonnen, um Gibraltar einen gewissen Wachstum zu ermöglichen. Auf alten Bildern ist diese Stadt kaum noch wiederzuerkennen.


King's Bastion ist, wie der Name bereits vermuten lässt, eine ehemalige Bastion, die jedoch neuerdings in ein Vergnügungszentrum umfunktioniert wurde. Hier lassen sich ein Kino, Bowling-Bahnen und zahlreiche weitere Freizeitaktivitäten finden.


Stadttouren und Aktivitäten am Felsen von Gibraltar



Geschichtsträchtige Gebäude in Gibraltar


Die Geschichte von Gibraltar ist sehr bewegt. Die Lage des Felsens von Gibraltar macht diesen Ort zu einem strategisch wichtigen Punkt. Doch lange bevor sich Großbritannien, die Herrscher der Mauren und Spanien abwechselten, um diesen zu besetzen, lebten hier bereits die ersten Höhlenmenschen.


In der Gorham's Cave wurde ein Skelett gefunden, das noch älter ist als das des Neanderthalers. Wenn du mehr über die Geschichte Gibraltars erfahren möchtest, dann lohnt sich der Besuch des Gibraltar National Museums. Für seine geringe Fläche hat dieses Land wirklich schon einiges erlebt. Für noch gründlichere Recherchen empfehlen wir wiederum die Garrison Library.


Dass um Gibraltar einige Kriege gefochten wurden, beweisen die zahlreichen Überbleibsel wie zum Beispiel die 100 Ton Gun Napier of Magdala Battery, beziehungsweise die 100 Tonnen Kanone. Das Moorish Castle ist wiederum ein kleiner Teil der einstigen Festungsanlage der Mauren. Die Stadtmauer, die hiermit einherging, ist teilweise noch erhalten (z.B. bei der Line Wall Road und kurz vor dem Trafalgar Cemetery). Sie diente einst auch als Schutz gegen Piraten.



1531 errichteten Franziskanische Mönche The Convent, der heute als Zuhause des amtierenden Gouverneurs dient. Da wir bereits beim Thema Religion sind: Synagogen, ein Hindu Tempel, zwei Moscheen und zahlreiche Kirchen gibt es in Gibraltar. Von der Cathedral of St Mary the Crowned werden wohl die meisten Bilder gemacht, da sie sehr zentral gelegen ist.


Auf dem John Macintosh Square beziehungsweise La Piazza befindet sich das Rathaus, während die Regierung gegenüber vom Convent seinen Sitz hat. Lass dich nicht erschrecken, denn der Gouverneur wird gut beschützt. Solltest du zum richtigen Zeitpunkt erscheinen, erlebst du den Truppenwechsel hautnah mit.


Aufgrund der Bedeutung Gibraltars in der Geschichte Europas ist so gut wie jedes Gebäude in der Altstadt und auf dem Upper Rock historisch wertvoll. Wir könnten noch viele Stunden damit verbringen, dir alle Einzelheiten aufzuzählen. Besser ist es jedoch, wenn du selbst vorbeikommst und dir all dies selbst ansiehst.


Gibraltar Unterkünfte



Museen in Gibraltar


  • Gibraltar National Museum

  • Military Heritage Centre

  • City Under Siege Exhibition

  • Gibraltar Fine Arts Gallery

  • GEMA Art Gallery

  • The Gibraltar Art Gallery

  • The Cavilla Fine Art Gallery Gibraltar

  • Mario Finlayson National Gallery

  • John Macintosh Hall


Weitere Sehenswürdigkeiten in Gibraltar - Berberaffen und mehr


Wenn du von Andalusien aus nach Gibraltar kommst, musst du zunächst die Grenze durchqueren. Hierfür benötigst du deinen Reisepass. Diesen zeigst du sowohl auf der spanischen Seite als auch bei den Kollegen auf der Gibraltar-Seite vor. Das gehört für viele bereits zu den Attraktionen, da wir in Europa keine Grenzen wie diese mehr kennen und selten welche überqueren.


  • Grenzübergang

  • Zu Fuß über die Landebahn


Sofort danach kommt es zum nächsten Highlight von deinem Besuch: Du überquerst die Landebahn, die in der Tat im Betrieb ist. Es kann deshalb durchaus sein, dass du warten musst, bis ein Flugzeug gelandet oder gestartet ist. Es lohnt sich also zu Fuß nach Gibraltar zu gehen, denn für Autos gibt es mittlerweile einen Tunnel.


Auf die Altstadt sind wir bereits eingegangen. Jetzt möchten wir dich auf den Affenfelsen hinaufschicken. Die Spitze kannst du mit der Cable Car und somit der Seilbahn aber auch zu Fuß, zum Beispiel über die Mediterranean Steps, erreichen. Letzteres empfiehlt sich jedoch nur, wenn du sehr fit bist. Eine weitere Alternative ist es, eine Rock Tour per Taxi zu mieten.


  • Seilbahn, Taxi, Wanderung (Med Steps für sehr Fitte)

  • Berberaffen


Der Felsen von Gibraltar ist ein Kreidefelsen, von dem aus du eine wunderschöne Sicht auf die Küste von Südspanien, den Atlantik, das Mittelmeer und bei gutem Wetter auch auf Nordafrika hast. Die Bucht von Gibraltar sowie den Felsen selbst umhüllen viele Legenden. Eine hiervon besagt, dass Gibraltar solange britisch sein wird, wie die Affen auf dem Felsen leben.


Von der Upper Rock Station der Seilbahn aus kannst du dich nun zu Fuß auf den Weg zu den weiteren Attraktionen machen. Hierzu gehören mitunter:


  • Skywalk (Aussichtsplattform aus Glas)

  • St. Michael's Cave

  • O'Hara's Battery

  • Säulen von Herkules

  • Queen's Balcony

  • Apes Den

  • Great Siege Tunnels

  • World War II Tunnels

  • Moorish Castle



In der Stadt selbst kommt aufgrund der hohen Bevölkerungsdichte die Natur oft etwas zu kurz, doch von hier oben hast du einen Blick auf Tiere, mediterrane Vegetation und die einmaligen Landschaften, die Gibraltar umgeben. Unter der St. Michael's Cave gibt es noch weitere Höhlen, die mit einer vorher vereinbarten Führung besichtigt werden können. Die Lower St. Michael's Caves sind unser Geheimtipp für dich.


Doch auch in der Haupthöhle gibt es einiges zu sehen. Hier finden zudem regelmäßig Veranstaltungen statt. Solltest du zufällig oder beabsichtigt rund um den National Day am 11. September in Gibraltar sein, dann lohnt es sich, Tickets für das National Day Concert zu besorgen. Am Nationalfeiertag selbst, befindet sich die Stadt im Ausnahmezustand. Überall wird gefeiert, wobei du nicht vergessen solltest, dich ebenfalls in Rot und Weiß zu kleiden.


  • Nationalfeiertag

  • Europa Point

  • East Side


Verlassen wir nun den Kalksteinfelsen und begeben wir uns an die Südspitze von Gibraltar. Hier findest du den Europa Point, der erneut einen herrlichen Blick auf Marokko zu bieten hat. Zudem gibt es hier einen Leuchtturm, eine große Moschee und die Universität von Gibraltar. Über Tunneln gelangst du von hier aus auf die East Side.


Hierbei handelte es sich einst um eine Art Fischerdorf, das Menschen aus Genua einen Lebensraum bot. In Gibraltar wird übrigens neben Englisch und Spanisch noch eine eigene Sprache gesprochen. Diese nennt sich Llanito und enthält Wörter aus mehreren Sprachen, mitunter Italienisch, was auf diese Siedler zurückgeht.


  • Strände

  • Ocean Village

  • Queensway Quay


Mehrere Strände stehen dir in Gibraltar zur Auswahl. Sandy Bay, Eastern Beach und Camp Bay gehören zu den bekanntesten. Solltest du hingegen das Nachtleben suchen, dann können wir dir Ocean Village empfehlen. Wer eine exklusivere Umgebung bevorzugt, der sollte wiederum Queensway Quay einem Besuch abstatten.


  • Botanischer Garten

  • Wildlife Park

  • Walbeobachtung


Dieser kleine Flecken der Welt hat aber noch reichlich mehr zu bieten. Natur erleben kannst du mitunter auch im Alameda Garden, der ein Botanischer Garten ist und eine Art Zoo enthält. Der Alameda Wildlife Park wurde ins Leben gerufen, um illegal eingeführten Tieren einen Lebensraum zu bieten. Beides befindet sich einen Steinwurf von der Cable Car entfernt.


Touren zum Walebesichtigen werden ebenfalls angeboten. Diese kannst du in Ocean Village buchen. Besucher haben auch die Möglichkeit, private Ausflüge per Boot zu mieten. Diese bringen dich rund um die Halbinsel. Ganz gleich für was du dich entscheidest, Chancen für Fotos werden dir immer geboten.


Wenn du deine Reise mit einer Hochzeit verbinden möchtest, dann eignet sich Gibraltar hierfür ebenfalls hervorragend. Der Start in die Ehe ist hier nämlich oft innerhalb von 24 Stunden möglich. Dementsprechend geben sich nicht nur die Einwohner Gibraltars hier gerne das Ja-Wort.


Günstige Flüge nach Gibraltar


Gibraltar hat einen Flughafen und zwar einen recht berühmten. Wenn du direkt zum Felsen von Gibraltar fliegen möchtest, dann musst du dies über England tun. Internationale Flüge werden derzeit nicht angeboten - das kann sich aber immer mal wieder ändern.


Günstige Flüge nach Gibraltar findest du bei idealo

Essen und Trinken in Gibraltar


  • Sacarello's

  • Gallo Nero

  • El Faro


Ausflugsziele in der Umgebung



FAQ


Was ist das Besondere an Gibraltar?

Puh, wo sollen wir anfangen? Der Felsen von Gibraltar ist strategisch günstig gelegen und macht auch rein optisch einiges her. Zudem hat dieser Stadtstaat den Status als britisches Überseegebiet, obwohl er geografisch gesehen zur iberischen Halbinsel gehört. Die Geschichte Gibraltars mit Einflüssen aus dem Mittelmeerraum und einigen Kriegen macht dieses Land ebenfalls zu etwas Besonderem.


Werden in Gibraltar Euro akzeptiert?

Ja, die meisten Geschäfte in Gibraltar akzeptieren Euros. Der Wechselkurs ist dann jedoch schlechter, als wenn du zuvor das benötigte Geld in Pfund umtauscht oder eine Banking-App wie zum Beispiel Revolut oder Wise verwendest, die für Fremdwährungen gute Lösungen bietet.


Welche Sprache wird in Gibraltar gesprochen?

Die Amtssprache in Gibraltar ist Englisch. Aufgrund der Nähe zu Spanien sprechen aber die meisten Einwohner auch Spanisch. Zudem gibt es eine Sprache, die einzig und allein in Gibraltar gesprochen wird. Sie nennt sich Llanito.

536 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page