top of page
  • AutorenbildNico

Der beste Campingplatz Andalusien am Meer

Aktualisiert: 6. Mai

In den letzten Jahren ist das Reisen mit Wohnmobil und Zelt immer beliebter geworden. Dabei gibt es ein paar Reiseziele, die sich für den Campingurlaub besonders gut eignen. Im Süden von Spanien hat das Camping eine lange Tradition und für jeden etwas zu bieten. Wir möchten dir nun die besten Campingplätze Andalusiens vorstellen, die direkt am Strand sind.


Wohnmobile am Strand in Andalusien

Deshalb lohnt sich der Campingurlaub in Andalusien


Die Schönheit dieser Region und ihre zahlreichen Sehenswürdigkeiten lassen sich am besten per Auto erkunden. Die öffentlichen Verkehrsmittel decken nämlich nur bestimmte Gegenden ab. Da bietet sich das Campen natürlich an. Preiswert und ortsungebunden kommt man mit dem Wohnwagen von A nach B und hat seine Unterkunft immer mit dabei.


  • Reichlich Abwechslung an Aktivitäten

  • Atemberaubende Landschaften

  • Kunst, Musik und Kultur


Für viele darf bei diesem Urlaubsziel eines nicht fehlen: das Meer. Ein Abstecher ins Landesinneren ist jedoch kein Problem, denn im Herzen von Andalusien gibt es ebenfalls tolle Dinge zu entdecken. Ob Aktivurlauber oder als Familienurlaub mit Hund, Südspanien hat jedem etwas zu bieten. Zu den verschiedenen Urlaubsthemen gehören unter anderem Architektur, Natur, Sport, Kultur und Geschichte.


Worauf wartest du? Die Campingplätze in Andalusien heißen Gäste wie dich gerne willkommen! Damit dein Urlaub genauso wird, wie du es dir wünscht, haben wir jetzt die besten Stellplätze für dich zur Auswahl.


Unsere Campingplatz-Empfehlungen an der Costa Tropical


  1. Camping Huerta Romero - Castell de Ferro

  2. Camping Playa de Poniente - Motril

  3. Camping Mar Azul - Balanegra

  4. wecamp Cabo de Gata - Las Negras

  5. Camping Tropical - Almuñécar



Die Besonderheiten der Costa Tropical


Die Costa Tropical heißt nicht ohnehin so. An dieser Küste herrscht nämlich ein tropisches Klima, weshalb es hier einige Gewächshäuser gibt. Doch der Obst- und Gemüseanbau wird vermutlich nicht der Grund für deine Suche nach einem Campingplatz sein. Hier treffen die Berglandschaften der Sierra Nevada direkt auf das Mittelmeer. Das ist auch der Grund, weshalb du an der Costa Granadina eher kleine Orte statt größere Städte antriffst.

Campingplätze am Meer gibt es hier dennoch reichlich, die vor allem für diejenigen geeignet sind, die dem Massentourismus aus dem Weg gehen wollen. Dank milden Wintern, handelt es sich hierbei um einen Geheimtipp für Personen, die in diesen Monaten nach Sonne suchen.


Sehenswertes an der Costa Tropical


Die Küste um Almería gehört strenggenommen nicht zur Costa Tropical, sondern wird mittlerweile als eigenständig angesehen. Wir haben sie dennoch hierzugenommen. Das bedeutet, dass du so einige Sehenswürdigkeiten bestaunen kannst.


  • Naturpark Gabo de Gata - Almería

  • Tabernas Wüste - Almería

  • Aula del Mar - Roquetas de Mar

  • Castillo de Salobreña

  • Castillo de San Miguel - Almuñécar

  • Parque Acuático Aquatropic - Almuñécar


Am besten liest du dir unsere Berichte über die verschiedenen Städte und Attraktivitäten durch, um dich bestens auf deinen Urlaub vorzubereiten.



Bei Camping.info findest du Andalusien Campingplätze am Meer


Unsere Campingplatz-Empfehlungen an der Costa del Sol


  1. Camping El Pino - Torrox

  2. Aparcamiento de Caravanas - Málaga

  3. Kampaoh Marbella

  4. Camping La Bella Vista - Manilva

  5. Camping Sureuropa - La Línea de la Concepción



Die Besonderheiten der Costa del Sol


Die wohl berühmteste Südküste Spaniens ist die Costa del Sol. Einen Mangel an Campingplätze gibt es hier nicht, schließlich kommen jedes Jahr mehrere tausende an Urlaubern an ihre Strände. Von Nerja über Málaga, Marbella und Estepona bis hin nach Manilva lassen sich so einige Anlagen finden. Zu den Freizeitaktivitäten von Campern gehören nicht nur der Wassersport, sondern auch Golf, Museumsbesuche, Flamenco und vieles mehr.


Diese Küste hat den höchsten Urlaubscharakter von allen hier in Andalusien genannten Regionen. Dieses Gebiet ist vor allem für Familien geeignet, denn ein Restaurant zu finden fällt genauso leicht wie Aktivitäten für Groß und Klein.


Sehenswertes an der Costa del Sol


Den ganzen Tag an Stränden zu verbringen, ist nicht jedermanns Sache. Wenn du dich nach ein wenig Kultur und Abwechslung sehnst, dann stehen in der Nähe einige Optionen zur Verfügung.


  • Cueva de Nerja

  • Aquavelis Parque Acuático - Velez-Málaga

  • Picasso Museum - Málaga

  • Mariposario de Benalmádena

  • Bioparc Fuengirola

  • Aventura Amazonia - Marbella

  • Orchidarium - Estepona


Das sind natürlich nur ein paar Beispiele für eine Vielzahl an Unternehmungen, die deine Reise noch bereichern können.


Die besten Campingplätze an der Costa de la Luz



Die Besonderheiten der Costa de la Luz


Die Costa de la Luz ist vor allem bei Surfern bekannt. Die mit Dünen geschmückten Sandstrände locken sowohl Einheimische als auch Urlauber an. Oft weht in dieser Region ein starker Wind, der dich jedoch nicht vom Aufsuchen eines Campingplatzes abhalten sollte. Die besten Einrichtungen berücksichtigen die lokalen Gegebenheiten und sind zumeist in Pinienwäldern untergebracht.


Wenn du Wassersport liebst, dann ist diese Küste ideal. In den Sommermonaten lohnt es sich jedoch einen Stellplatz im Voraus zu buchen, um möglicherweise nicht ohne dazustehen. Es gibt auch Optionen für Glamping-Fans sowie Bungalows.


Sehenswertes an der Costa de la Luz


Die Natur ist das, was diese Region ausmacht. Beim Parque Nacional de Doñana handelt es sich um ein Naturgebiet, das sich bis zum Meer hin erstreckt. Doch auch kleinere Orte wie Tarifa, Barbate und das größere Conil de la Frontera sind äußerst sehenswert. Ein Abstecher nach Cádiz, Chipiona und Sanlúcar de Barrameda lohnen sich ebenfalls.


FAQ


Was kosten Campingplätze in Andalusien?

Das kommt darauf an, ob du einen Zelt-, Wohnwagen-Stellplatz oder ein Bungalow mietest. Stellplätze für Wohnmobile kosten zumeist um die 30€ pro Nacht und für 2 Personen, während Zeltplätze ab 22€ zu haben sind. Die Saison spielt jedoch ebenfalls eine Rolle. In den Sommermonaten ist das Campen entsprechend teurer als in der Nebensaison.


Kann man in Spanien Wildcampen?

Wenn du von einer lokalen Behörde eine Genehmigung ausgestellt bekommst, dann ist das Wildcampen erlaubt. In allen anderen Fällen solltest du hiervon jedoch absehen. Es können hohe Strafen auf dich warten, wenn du dein Zelt einfach irgendwo aufschlägst.


Kann man in Spanien im Auto schlafen?

Auf öffentlichen Straßen ist das Campen mit einem Wohnmobil nicht erlaubt. Immer mehr Städte und Orte schränken die Optionen für Camper weiter ein. Dank einer guten Auswahl an Campingplätzen sollte das jedoch kein Problem sein. Generell gilt jedoch, dass du in deinem Auto schlafen darfst.

614 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page